Bericht: Aufstieg Landesliga


Interview zum Landesligaaufstieg 2013 mit Davide Marra: In unserer Interviewreihe präsentieren wir Ihnen ein Interview mit Davide Marra, aktuell Teammanager unserer zweiten Mannschaft. Davide ist seit 2012 in unserem Verein als Spieler und war lange Zeit ein wichtiger Rückhalt unserer ersten Mannschaft.


Davide, der damalige Landesliga-Aufstieg in der Saison 2013 / 2014 war sehr spannend. Was war denn eigentlich das Ziel vor Saisonbeginn?

Gemeinsam mit dem Trainer Giuseppe Stabile und dem Sportlichen Leiter Joachim Sperker hatten wir einen 2-3 Jahresplan aufgestellt, um den nächsten Schritt in die Landesliga zu planen.


Ab wann war für Euch Spieler der sogenannte „Klickmoment“ gekommen, dass Ihr in die Landesliga wollt?

Nach dem damaligen Sieg gegen den SV Weil 2 wollten wir unbedingt aufsteigen. Da dazumal der SV Weil 2 ein weiterer Titelkonkurrent war.


Wie war der Teamgeist und Zusammenhalt in der Mannschaft?

Sehr positiv. Wir hatten richtig viel Spaß. Der enorme Konkurrenzkampf hat sich sehr positiv auf die Mannschaft ausgewirkt und Giuseppe Stabile hat uns wirklich hervorragend geführt.

Es war ja eine lange Zitterpartie, ob wir aufsteigen oder nicht, kannst Du es nochmal kurz Revue passieren lassen?

Die Situation dazumal war die, dass der SV Weil 2 am Ende doch Erster wurde. Wir wurden zweiter und mussten in der Relegation gegen den SV Au Wittnau antreten. Nach dem Hinspiel der Relegation war für uns klar, dass wir aufsteigen werden. Da der SV Weil 1 abgestiegen ist und somit der SV Weil 2 nicht aufsteigen konnte.


Die Relegation gegen Au Wittnau - Wie war das?

Ein einmaliges Erlebnis für den ganzen Verein. Die Wittnauer kamen mit Fantross und Bussen und haben eine Bombenstimmung auf der Richterwiese verursacht. Im Hinspiel ging die Partie 1:1 aus. Im Rückspiel verloren wir 0:2 , aber damit konnten wir leben, da wir aufgestiegen waren.


Wie habt Ihr den Aufstieg gefeiert?

Feucht und fröhlich an der Richterwiese und in der Stadt.


Wer war der größte Spaßvogel im Team?

Wir hatten nicht einen bestimmten, sondern viele Spaßvögel 😊


Nach dem Aufstieg, wie war es für dich persönlich wieder Landesligaluft schnuppern zu dürfen?

Es war ein tolles Gefühl wieder überregional Fußball spielen zu dürfen. Man fuhr wieder in schöne Städte, wo besserer Fußball gespielt worden ist. Zuletzt hatte ich mit 20 Jahren in der Landesliga gespielt.


Wie bewertest Du die 1. Landesligasaison?

Bis zum Spiel und dem Spielabbruch gegen den Bahlinger SC 2 waren wir sehr stabil im Mittelfeld. Wir hatten ein großes Punktepolster gegen den Abstieg. Leider wurde es gegen Ende der Saison nochmals eng. Doch wir haben den Klassenerhalt schlussendlich geschafft!


Was sagst Du zu 10 Jahren FSV Rheinfelden?

Einfach Happy Birthday! 😊 Der Verein hat in den 10 Jahren eine tolle und schöne Entwicklung erlebt. Im Endeffekt hat er sich von unten nach oben gearbeitet.

210 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen